Brillux

Brillux Mineral-Leichtputz KR K2 3664


Artikelnummer 3664.0025.95
var src = "https://www.paypal.com/sdk/js?currency=EUR&client-id=AQRHEFTQKZjFmTAHnkvR-gJmDYiW5ZxZev0rqYYyTHGM_7BW-WoWFvpIp5coJ0fYLhyjwmmc7NOyjru-&components=messages"; if(!document.querySelector('script[src="' + src + '"]')) { var script = document.createElement("script"); script.type = "text/javascript"; script.id = "paypal-installment-banner"; script.src = src; script.rel = "preload"; document.body.appendChild(script); }

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Brillux Mineral-Leichtputz KR K2 3664

Brillux Mineral-Leichtputz KR K2 3664 ist ein Mineral-Leichtputz in Kratzputzstruktur aus genormten mineralischen Bindemitteln für dekorative, wetterbeständige Schlussbeschichtungen in den Brillux WDV-Systemen und auf planebenen, mineralischen Untergründen.
 

Brillux Mineral-Leichtputz KR K2 3664 - Eigenschaften

  • Farbe: Weiß
  • Inhalt: 25 kg
  • für Außenbereiche
  • sehr haftfest auf mineralischen Untergründen
  • lange verarbeitungsoffene Zeit
  • leicht verarbeitbar
  • äußerst wasserdampfdiffusionsfähig
  • geprüft als Schlussbeschichtung im Brillux WDV-System
  • nicht brennbar A2 nach DIN 4102 mit WDVS Mineralwolle-Dämmplatten
  • schwer entflammbar B1 nach DIN 4102 mit WDVS Hartschaum-Dämmplatten

Brillux Mineral-Leichtputz KR K2 3664 - Verarbeitungshinweise

  • Verbrauch ca. 2,3 - 2,5 kg / m²
  • Wasserzugabe ca. 7–8 Liter je 25 kg Sack
  • nicht abtönbar
  • vor der Verarbeitung mit einem leistungsstarken Rührgerät (mind. 900 Watt) und rechtsgewendeltem Rührstab (Putzrührstab) gut aufrühren
  • Den angemischten Putz mit einem rostfreien Edelstahlglätter auftragen, auf Korngröße abziehen und mit dem Kunststoffglätter 3791 oder dem Polyurethan-Reibebrett 3781 abreiben
  • zur Vermeidung von Ansätzen den Putz in nass verarbeiten
  • Überstreichbar mit Extrasil 1911 nach ca. 5 Tagen

Inhaltsstoffe - Hinweise

  • Einstufung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]
    • Auge Dam. 1 ; H318 - Schwere Augenschädigung/-reizung : Kategorie 1 ; Verursacht schwere Augenschäden.
    • Hautreizung. 2 ; H315 - Ätz-/Reizwirkung auf die Haut: Kategorie 2; Verursacht Hautreizungen.
    • STOT SE 3 ; H335 - Spezifische Zielorgan-Toxizität bei einmaliger Exposition : Kategorie 3 ; Kann die Atemwege reizen
  • Zusammensetzung:  Gemisch aus Stoffen mit nicht kennzeichnungspflichtigen Beimengen
  • Bei vorschriftsmäßiger Lagerung und Handhabung sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich

 

tab placehold

Werkzeug